Home
 
La figurazione del paesaggio (Die Darstellung der Landschaft). Parallelen der Ansichten in der Pinakothek
MAG Riva del Garda, Museo
Bis Sonntag 5. November 2017
Eröffnung
18. März 2016 | 18.00 Uhr
+4

Giuseppe Canella, Limone lago di Garda, (1845), olio su tela, 30x40 cm, MAG

Die Umgestaltung der Kunstgalerie des Museums von Riva del Garda wurde bereits in den vergangenen Saisons in begonnen. Ziel ist dabei einen besonderen Akzent auf die in den Sammlungen enthaltenen Landschaftsdarstellungen zu setzen. 2017 soll dieser Fokus nun weiter verstärkt werden, der bereits jetzt die gesamte erste Etage des Museums bestimmt. So kommt es zu einer intensiven erneuten Auseinandersetzung mit den bereits gezeigten Exponaten, neue Ankäufe werden dabei in einen gemeinsamen Kontext mit historischen Stücken aus dem Museumsarchiv gestellt.

Der Ausstellungsschwerpunkt La figurazione del paesaggio (dt. Die Darstellung der Landschaft) findet sich quer durch alle Bereiche der Sammlung, sowohl in den Räumen, die der Antiken Kunst oder der napoleonischen Zeit gewidmet sind, wie auch in der Werkschau von Andrea Maffei, der im 19. Jahrhundert wirkte. Der Aspekt der Landschaftsdarstellung ist in topographischen Karten ebenso anzutreffen, wie in Stichen, Zeichnungen, Gemälden und Fotografien, in historischen Arbeiten ebenso wie in zeitgenössischen.
Dabei entstehen Gegenüberstellungen und Vergleichsmöglichkeiten zwischen ästhetischen, zeitgeschichtlichen und stilistischen Aspekten. Nicht selten werden in den gezeigten „Ansichten“ überraschende Parallelen zwischen Künstlern deutlich, die in ihren Schaffensperioden und Ausdrucksmittel zunächst nichts gemeinsam zu haben scheinen.